Zimmerpreiskalkulation in der Hotellerie

Zimmerpreiskalkulation – der richtige Preis für maximalen Erfolg

Das Ziel der Zimmerpreiskalkulation ist, den notwendigen durchschnittlichen Zimmerpreis zu ermitteln. Zur Ermittlung des Preises brauchst du verschiedene Kenngrößen. Der notwendige durchschnittliche Zimmerpreis ist also der Preis, mit dem du deine Selbstkosten deckst und deinen angestrebten Gewinn erreichen musst. Dafür brauchst du deine Anzahl der erwarteten Zimmerauslastung und der vorhergesehenen und geplanten Kosten.
Wenn der Preis feststeht, erfolgt die Einteilung der Zimmerpreise nach verschiedenen Kriterien.

    • 1. Differenzierung nach Kategorien

Die meisten Hotels besitzen verschiedene Zimmerkategorien: kleine, große, Standard oder Komfort Zimmer, Junior oder Senior Suiten. Unabhängig von den Zimmerbezeichnungen, unterscheiden sie sich meist in Größe, Ausstattung und Kapazität. Daher können für verschiedene Kategorien unterschiedliche Preise entstehen,

    • 2. Differenzierung durch Nachfrage

Je nach Lage und Region eines Hotels, ob Landhotel oder Stadthotel gibt es unterschiedliche Nachfragespitzen. So sind dies bei Land- oder Urlaubshotels meist saisonale Kriterien. Die Saisonzeiten bestimmen die erhöhte oder niedrigere Nachfrage. Bei Stadthotels sind dies zum Beispiel Messen und Kongresse.

    • 3. Differenzierung bezüglich Zeitpunkt der Buchung und Länge des Aufenthaltes

Auch der Zeitpunkt einer Buchung kann entscheidend sein. Frühbucher- oder Last Minute Buchungen sind meistens preisgünstigere Abstufungen des normalen Preises, um dem Buchenden einen kleinen Anreiz zur Buchung zu geben.
Sehr wichtig ist, dass bei diesem unterschiedlichem Preisgefüge am Ende der notwendige zu erzielende Zimmerpreis erreicht werden muss, damit du deine Kosten deckst und Gewinn erzielst.

Grundlagen

Was brauchst du für die Zimmerpreiskalkulation?

Um eine richtige Zimmerpreiskalkulation durchzuführen brauchst du folgende Daten und Kennzahlen:


  • Zimmerauslastung

  • Selbstkosten

  • gewünschter Gewinn

Was brauchst du für die Zimmerpreiskalkulation?

Umsetzung

Wie berechnest du den Zimmerpreis?

Die Grundlage zur Berechnung deines Zimmerpreises ist der notwendige durchschnittliche Zimmerpreis. Die unterschiedlichen Preisdifferenzierungen basieren dann auf den verschiedenen Kategorien, der Zimmergröße, Nachfrageschwankungen oder saisonalen Nachfragen.

Wie berechnest du den Zimmerpreis?