Preisoptimierung in der Hotellerie

Preisoptimierung – Führt zu maximalen Hotelerfolg

Leider wird eine optimale Preisoptimierung in der Hotellerie viel zu selten durchgeführt. Das größte Problem ist meisten, dass der Hotelier oft nicht weiß an was er sich orientieren soll.

Ist es nur die Konkurrenz oder eigentlich muss man doch auch schauen ob eine Änderung des Zimmerpreises auch wirtschaftlich für den eigenen Betrieb ist. Grundstein jeder Änderung ist erstmal das Budget, also was möchte ich erreichen und welche Kosten habe ich eigentlich in meinem Betrieb. Wurden diese Umsätze, Gewinne uns Kosten sinnvoll ermittelt, dann kann die Kalkulation beginnen.

Dafür benötigt man Daten wie Auslastung, Doppelbelegungsfaktor, variable Kosten und die fixen Kosten.

Happyhotel berechnet auf Grundlage dieser Zahlen den optimalen Zimmerpreis je Kategorie. Nun kann man seine aktuellen Zimmerpreise mit den optimalen Zimmerpreise vergleichen, diese in Relation zu den Preisen der Konkurrenz setzen und dann gegebenenfalls anpassen.

Grundlagen

Was braucht man für die Preisoptimierung?

  • Budgetierung inklusive Umsätze, Gewinne und Kosten
  • Auslastung und Doppelbelegungsfaktor
  • variable Kosten und fixe Kosten

Was braucht man für die Preisoptimierung?

Umsetzung

Wie optimiert man seine Preise?

Die durch happyhotel kalkulierten Zimmerpreise, welche durch die Zielvorgaben berechnet werden vergleicht man mit seinen aktuellen Preisen und ändert bzw. optimiert diese, nach Analyse der Konkurrenzbetriebe.

Wie optimiert man seine Preise?